Gefühl des Alleinseins

Hier erhalten Sie einen tiefgründigen Selbsthilfekurs
zur Auflösung der Ursachen des Gefühls des
Alleinseins.

Starten Sie noch heute,
bequem von zu Hause!

 

 

Ursachen- statt Symptombekämpfung!
Definition

Einsam ist, wer unglücklich alleine ist.

In Deutschland fühlen sich fast 10 Millionen Menschen– so eine Befragung des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research aus dem Frühjahr 2017 – einsam. Nach Angaben des Roten Kreuzes sind es ebenso 9 Millionen der insgesamt 65 Millionen Briten. Nicht nur ältere Menschen, sondern auch immer mehr Jüngere sind betroffen. Einsamkeit kann ein sehr belastendes Gefühl sein. Es kann für viele so schmerzhaft wie eine körperliche Erkrankung werden.  Wer einsam ist, fühlt sich außerdem oft leer, verzweifelt, ausgeschlossen, ungeliebt und verlassen. Wenn dieses Gefühl dauerhaft ist und zur Belastung wird, kann es gefahrvoll werden. 

 

Auswirkungen
Gefühl des Alleinseins

 

Gefühl des Alleinseins Symptome

Neben der psychischen Belastung wirkt sich Einsamkeit bewiesenermaßen auch negativ auf physische Bereiche wie Schlafqualität, Blutdruck, Herzinfarktrisiko und andere Gesundheitsfaktoren aus. In einer vierjährigen Studie mit 800 Menschen fanden amerikanische Forscher schon 2007 heraus, dass das Risiko an Altersdemenz zu erkranken, bei einsamen Menschen doppelt so hoch ist. Aktuelle Studien zeigen, dass Einsamkeit ein ähnlich großer Risikofaktor für die Gesundheit ist, wie Übergewicht oder Rauchen. In einer Metaanalyse von Forschern der Universität Brigham Young zeigte sich, dass Einsamkeit in Bezug auf die Gesamtmortalität in etwa so schädlich ist wie Rauchen oder Fettsucht. Nach einer Studie der Universität von Chicago ist ein Grund, dass Einsamkeit der Gesundheit schadet, weil einsame Menschen schlecht schlafen. Sie schlafen zwar nicht kürzer, werden aber nachts häufiger wach und erholen sich im Schlaf deutlich schlechter. In einer anderen Studie wurde festgestellt, dass Menschen, die sich beim Zubettgehen einsam fühlten, am nächsten Morgen einen erhöhten Cortisonspiegel hatten. Womöglich ist das auch ein Grund dafür, dass Einsamkeit den Blutdruck steigen lässt und das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen erhöht. Einsamkeit gilt als das soziale Äquivalent zu physischem Schmerz, Hunger und Durst.

Großbritannien will das Problem angehen – und hat dafür einen eigenen Ministerposten geschaffen.

Ursachen

Ursachen Gefühl des Alleinseins

Das Bedürfnis nach sozialen Beziehungen und nach Nähe ist ein menschliches Grundbedürfnis, genau wie Schlafen, Trinken und Essen. Es überrascht daher nicht, dass soziale Abweisung die selben Hirnareale anspricht wie Schmerz. Auch löst das Gefühl der Einsamkeit beim Betroffenen Handlungen aus, die darauf ausgerichtet sind, den unangenehmen Zustand zu vermeiden. In einem preisgekrönten Essay »An epidemic of loneliness« beschrieb die britische Ärztin Ishani Kar-Purkayastha einen solchen Fall im medizinischen Fachblatt »The Lancet« (doi: 10.1016/S0140-6736(10)62190-3). Sie erzählt von einer alten Dame, die kurz vor Weihnachten alles dransetzt, trotz bester Gesundheit nicht aus der Klinik entlassen zu werden, weil sie zu Hause die Einsamkeit fürchtet. Einsamkeit wird derzeit von vielen Forschern nicht nur mit einem erhöhten Suizidrisiko in Verbindung gebracht, sondern auch mit Persönlichkeitsstörungen, Psychosen und nachlassender Kognition.

Psychische Ursachen

Laut einer Meta-Analyse im Fachmagazin „Personality and Social Psychology Review“ über die wirksamsten Methoden im Kampf gegen Einsamkeit, zeigte sich, dass die beste Methode nicht war, dass man die sozialen Fähigkeiten der Betroffenen verbesserte oder durch gezielte Maßnahmen die Einsamen unter Leute zu bringen. Am effektivsten wirkte die Arbeit mit Psychologen.  Das dies etwas Inneres ist, erkennt man auch an folgenden Tatbestand: Es gibt Menschen die haben viel Kontakt zu anderen Menschen, leiden dennoch unter dem Gefühl der Einsamkeit. Andersrum gibt es Menschen die haben wenig Kontakt zu anderen (sozialen Vereinzelung) und leiden nicht unter dem Gefühl der Einsamkeit. Es hat nichts mit dem tatsächlichen Kontakt zu anderen Menschen zu tun, sondern es sind innere Ursachen. 

Der Systematische Ansatz

 

Ich fühle mich einsam

Was kann ich jetzt machen?

Bei unserem einzigartigen Selbsthilfekurs für das Gefühl des Alleinseins bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Ursachen aufzulösen, um die Probleme bei der Wurzel zu packen.
Das besondere dabei ist, dass der Kurs ohne direkte Konfrontation von Ängsten auskommt. Es gibt auch keine Reise in die Vergangenheit, wir bleiben stets im Hier und Jetzt. 

Einsamkeit überwinden

Bevor im Kurs angefangen wird, stellen wir fest, ob Sie überhaupt die bestimmten, psychischen Ursachen in sich haben. Liegen diese nicht vor, wird auch nichts bearbeitet.  

Der Kursablauf

Während des Kurses liegen Sie ganz entspannt. Die Stimme unseres digitalen Therapeuten führt Sie dabei durch die verschiedenen Prozesse. Es geht in in unserem Kurs nicht um die Bearbeitung von Symptomen, sondern die wahren Ursachen richtig und gründlich aufzulösen. Nur das führt zu einer permanenten Lösung. Wenn die Ursachen gründlich aufgelöst werden, fallen auch die Symptome weg. Eine Auswirkung von Verdrängungen ist beispielsweise, dass diese an einen emotional stark „ziehen“ und nicht loslassen. 

WER NICHT URSACHEN AUFLÖST, WERKELT AN SYMPTOMEN.

Der Anteil des Unbewussten in unseren Handlungen ist ungeheuer und der Anteil der Vernunft sehr klein.“ Gustave Le Bon (1841 – 1931), franz. Arzt und Soziologe, Begründer der Massenpsychologie

Wir sind für sie da!

Sie bekommen 2 Wochen

Support bei Erwerb des Kurses.

Den Kurs Gefühl des Alleinseins können Sie jetzt für nur 37,99 € kaufen!

Der Preis setzt sich zusammen aus unserer benötigten Angst-Auflösen-App (19,99 €) und dem Kurs (18 €)

Aufgrund der Corona-Krise bieten wir Ihnen den Kurs mit einem Rabatt von 35% an.

Den Kurs können Sie hier erwerben:

Gefühl des Alleinseins

 

Menge:

€11,70 – Kaufen
zahlungsanbieter

Die benötigte App können Sie im Apple-App-Store™ sowie im Google Playstore™ erwerben:

buy apple appstore
fear dissolve google playstore

Weitere Informationen über die App finden Sie hier.

einsamkeit

 

Die Werkzeuge für den Kurs

Der Kurs wird mithilfe unserer Angst-Auflösen-App und eines Programms ablaufen. Die App funktioniert mit den beiden Betriebssystemen Android und iOS.

Nach Erwerb des Kurses stehen wir Ihnen 2 Wochen lang als Support an Ihrer Seite.

Der Kurserfolg

Die Methoden funktionieren, weil sie auf nicht-vermeidbare Reaktionen basieren. Allerdings können wir Ihnen nicht versprechen, dass wir alle Ihre Ursachen in dem Kurs haben. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings äußerst gering.  

Der Kursablauf
Während des Kurses liegen Sie ganz entspannt. Die Stimme unseres Coaches führt Sie dabei durch die verschiedenen Prozesse. Sie müssen nicht Ihre Vergangenheit aufarbeiten, da der gesamte Kurs sich nur auf die Gegenwart konzentriert. Auch gibt es keine Konfrontationen mit Ängsten. 

Warum es nur an Ihnen liegt

Sie bekommen in dem Kurs alles, was Sie brauchen, um sich vollständig aus dem Thema Einsamkeit zu befreien. Damit liegt es nur an Ihnen.

Hinweis

Beachten Sie bitte, dass Sie dieses Programm nicht nutzen sollten, wenn Sie unter einer der nachfolgenden Krankheiten leiden: Psychose, Schizophrenie, neurotische Störungen oder ähnliche Krankheitsbilder.  

Kann ich mit dem Kurs meine Einsamkeit überwinden?

Mit Überwinden ist eigentlich gemeint, mit Symptomen irgendwie zurechtzukommen. Hier wollen wir uns aber nicht mit den Symptomen auseinandersetzen, sondern richtig und permanent das Gefühl des Alleinseins, bzw. die Einsamkeit behandeln, also an den Wurzeln auflösen.

Ich fühle mich einsam/Ich fühle mich alleine. Was kann ich dagegen machen?

Machen Sie diesen Kurs. Damit lösen Sie die psychologischen Ursachen der Einsamkeit/des Alleinseins.

Ich fühle mich einsam trotz Familie. Wie kann das sein? Wie kann ich einsam trotz Partner sein? Warum fühle ich mich einsam trotz Beziehung?

Das Gefühl der Einsamkeit/Gefühl des Alleinseins ist unabhängig von dem Äußeren. Es hat nichts mit dem tatsächlichen Kontakt zu anderen Menschen zu tun, sondern es sind innere Ursachen. Diese kommen aus der Vergangenheit und sind störend, weil sie noch nicht aufgearbeitet worden sind. Daher drängen sie immer wieder in das Bewusstsein. Sie sind destruktiv und sollten daher schleunigst aufgearbeitet werden. 

Wird die Angst vor Einsamkeit auch in dem Kurs behandelt?

Ja.

Warum fühle ich mich alleine? Warum fühle ich mich einsam?

Diese Gefühle/Ängste kommen aus der Vergangenheit. Diese sind abgespalten/verdrängt und damit schädlich. Kaufen Sie unseren Kurs und lösen Sie diese störenden Gefühle auf. 

„Die große Herausforderung des Lebens liegt darin, die Grenzen in Dir selbst zu überwinden
und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen.“

Paul Gauguin (1848-1903),  französischer Maler, Mitbegründer des Synthetismus und Wegbereiter des Expressionismus

error: Content is protected !!