Erlernte Hilflosigkeit

 
Hier erhalten Sie einen
tiefgründigen Selbsthilfekurs
zur Auflösung der Ursachen
der erlernten Hilflosigkeit.

Starten Sie noch heute,
bequem von zu Hause!

Ursachen- statt Symptombekämpfung!
Definition
erlernte hilflosigkeit

Erlernte Hilflosigkeit Definition 

Der Begriff „erlernte Hilflosigkeit“ wurde 1967 aus Versuchen der Psychologen Martin E. P. Seligman und Steven F. Maier geprägt. Er beschreibt das Phänomen, dass Menschen und Tiere aufgrund früher negativer Erfahrungen die Einstellung entwickelt haben, in bestimmten Situationen hilflos zu sein, obwohl sie es objektiv betrachtet gar nicht sein müssten. Es geht also nicht um tatsächliche Hilflosigkeit, sondern um erlernte oder gelernte Hilflosigkeit. Das Verhalten der Betroffenen ist dadurch stark eingeschränkt. Sie erfahren in diesen bestimmten Situationen eine Art Lähmung und eine Handlungsunfähigkeit. Sie haben unbewusst die Überzeugung, dass diese Situationen, bzw. die Hilflosigkeit nicht mehr vermieden werden kann. Sie erleben dabei einen Kontrollverlust indem eine ausgeführte Handlung und die daraus resultierende Konsequenz als unabhängig voneinander wahrgenommen werden. Damit baut sich bei Ihnen eine Erwartung und Grundüberzeugung auf, bestimmte Situationen oder Sachverhalte nicht kontrollieren und beeinflussen zu können und fühlen sich so unfähig zu handeln. 

Meistens verstehen die Betroffenen es überhaupt nicht, warum sie sich selber nicht so verhalten können und wieso das alles so ist. Zu dieser Lähmung kommen Ohnmachtsgefühle und es ist natürlich sehr verzweifelnd, wenn man nicht das machen kann, was man will. Es wird verglichen mit der Situation, in der man in einer Gefängniszelle sitzt, den Ausweg sieht, aber sie irgendwie nicht verlassen kann. Es erscheint wie eine Unfähigkeit, hinaus zu gehen, obwohl die Tür offen steht. Sie wollen heraus, sind aber wie von Geisterhand gefangen in dieser Hilflosigkeit, in dieser Starre.

Für die meisten braucht es Jahre um überhaupt zu erkennen, dass es nicht an Ihnen, bzw. an ihren Fähigkeiten liegt. Denn normalerweise begründet man solche Phänomene mit sich selber und oder seinen Fähigkeiten.

Auswirkungen

 

Erlernte Hilflosigkeit Symptome

Als Folge entsteht Resignation und die Motivation sinkt  (motivationales Defizit). Zudem werden die Betroffenen auch passiv, apathisch und das emotionale Gleichgewicht (emotionale Defizite) wird gestört. Es kann zu Ängsten, Stress und Lustlosigkeit kommen. Dazu gibt es auch kognitive Defizite, wie z. B. negative kognitive Einstellungen. Es ist nachvollziehbar, dass diese Passivität auch leicht in eine Depression münden kann. Die Psychologie geht von der erlernten Hilflosigkeit als eine der Hauptgründe für Depressionen aus. Diese Erkenntnis wurde auch gestützt durch entsprechende tierexperimentelle Untersuchungen und Beobachtungen an Menschen. Nicht alle Betroffen reagieren allerdings mit Depression auf eine Situation der Hilflosigkeit.

Ursachen

 

Erlernte Hilflosigkeit Ursache

Erlernte Hilflosigkeit hört sich erstmals nach einem Widerspruch an. Denn wer will schon freiwillig hilflos sein? Die Frage ist, warum werden die Betroffenen immer diesem Gefühl ausgesetzt, wieso werden sie damit ständig konfrontiert? Anstatt das Ganze als Krankheit zu sehen, und es zu bekämpfen, sollte eingesehen werden, dass die Psyche für alles einen guten Grund hat. Um nicht blind Symptome zu bekämpfen sondern die Ursachen aufzulösen, muss man sich fragen warum die Psyche das überhaupt tun sollte. Einigkeit herrscht bei Experten darüber, dass die Ursachen aus Erfahrungen in der frühen Kindheit kommen. Daher wird dieser Grund von den Betroffenen nicht als konkretes Ereignis erinnert.

 

Der Systematische Ansatz

 

Unser Kurs – Der Weg aus der erlernten Hilflosigkeit

Back to the Roots – mit unserem einzigartigen Selbsthilfekurs für erlernte Hilflosigkeit, schaffen Sie es, die Ursachen zu erkennen und aufzulösen! Damit fallen auch die Blockaden.

Wir wollen Ihnen hier eine Lösung anbieten die funktioniert und permanent wirkt. Um das zu verwirklichen, müssen die tiefenpsychologischen und kognitiven Ursachen gründlich und systematisch aufgelöst werden. Damit entsteht die Möglichkeit Phänomene wie die „Erlernte Hilflosigkeit“ aufzulösen.

Wie wir starten?

Als erstes stellen wir fest, ob Sie die spezifischen Ursachen in sich haben. Es werden nur Ursachen behandelt die Sie auch in sich haben.

Wie der Kurs abläuft?

Wir möchten bei unserem Kurs nicht den Schwerpunkt auf die Symptome lenken, sondern die Ursachen erkennen und auflösen. Erst wenn dies geschehen ist, ist die erlernte Hilflosigkeit überwunden.  

Unser systematischer Ansatz

Bei unserem breit gefächerten Kurs haben wir die Ursachen-Erkennung und -Aufschlüsselung für Sie übernommen. Dabei haben wir Wert daraufgelegt, dass nicht nur die klassischen Ängsten und den irrationalen Überzeugungen angesprochen werden, sondern auch die damit zusammenhängenden Themen wie z.B. die Selbstverantwortung. Oft wird festgestellt, dass die Betroffenen Angst vor Entscheidungen haben. Weil sie dadurch in ihren Entscheidungen blockiert werden, zögern sie Entscheidungen lange heraus, bis sich etwas selbst erledigt oder andere ihnen die Entscheidungen abnehmen. Selten fallen die getroffenen Entscheidungen so aus, wie es sich der Betroffene eigentlich erhofft hat und er erlebt sich dann wieder als Opfer der Umstände. Und wieder ist das ein typisches Bild von Hilflosigkeit. Auch diese Angst, sowie auch die Angst Fehler zu machen, werden wir in diesem Kurs bearbeiten.  

WER NICHT URSACHEN AUFLÖST, WERKELT AN SYMPTOMEN.

Fazit: Die erlernte Hilflosigkeit aufzuarbeiten, ist ein Kraftakt, der sich lohnt.

erlernte hilflosigkeit

 


Erlernte Hilflosigkeit überwinden

 

Wie geht es jetzt los? 

Einmal benötigen Sie unsere Angst-Auflösen® App (Android und iOS). Dazu brauchen Sie noch unseren Kurs und schon kann es los gehen.  

Wir stehen Ihnen zudem noch 2 Wochen nach dem Kauf des Kurses für Fragen zur Verfügung. 

Wie sicher ist es, dass der Kurs funktioniert?
Die Methoden funktionieren. Sie basieren auf nicht-vermeidbare Reaktionen. 
Es kann aber sein, dass die von uns angebotenen Ursachen nicht alle Ihre Ursachen abdecken, das können wir nicht versprechen. Aber dies ist sehr unwahrscheinlich.  

Wie verläuft der Kurs?
Sie liegen entspannt und lassen die App ablaufen. Unser digitaler Therapeut wird Sie durch die verschiedenen Prozesse führen. Dabei kramen wir auch nicht in Ihrer Vergangenheit, sondern konzentrieren uns auf das Hier und Jetzt. Sie kommen zusätzlich in keine Konfrontation (Exposition).

Beachten Sie:
Sollen Sie an einer Psychose, Schizophrenie, neurotische Störungen oder Ähnliches leiden, raten wir von der Benutzung unseres Kurses ab.

Wie kann ich die erlernte Hilflosigkeit überwinden?  
Mit Überwinden meint man normalerweise eher Symptomarbeit. Das machen wir nicht, hier geht es darum die wirklichen Ursachen aufzulösen. Damit müssen wir nichts mehr überwinden, weil es nichts mehr zum Überwinden gibt.

Wir sind für sie da!

 

Sie bekommen 2 Wochen

Support bei Erwerb des Kurses.

Den Kurs “Erlernte Hilflosigkeit” können Sie jetzt für nur 33,99 € kaufen!

Der Preis setzt sich zusammen aus unserer benötigten Angst-Auflösen© App (19,99 €) und dem Kurs (14 €).

Erwerben Sie hier den Kurs:

Erlernte Hilflosigkeit

Für nur…

€14,00 – Kaufen
zahlungsanbieter
Die App können Sie hier im Apple-App-Store™ sowie im Google Playstore™ erwerben:
apple appstore link
google appstore link

…oder finden Sie die App im AppStore unter: “Angst auflösen”:

fear dissolve app symbol

Weitere Informationen über die App finden Sie hier.

„Die große Herausforderung des Lebens liegt darin, die Grenzen in Dir selbst zu überwinden
und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen.“

Paul Gauguin (1848-1903),  französischer Maler, Mitbegründer des Synthetismus und Wegbereiter des Expressionismus